Saúl Luciano Lliuya gegen RWE: Nach der rechtlichen Debatte folgt nun die wissenschaftliche Beweisführung vor Gericht – Investoren weltweit müssen ab jetzt neue Klagerisiken beachten

Bitte helfen Sie uns durch Spenden Saúl Luciano Lliuya bei seinem Kampf, vor allem für die Aufbringung der Anwalts-, Gerichts- und Sachverständigenkosten, weiterhin tatkräftig zu unterstützen!

Der Fall Huaraz

Aktuelles zum Fall

COVID-19 auch in Peru: Wie geht es derzeit dem Kläger Saúl Luciano Lliuya in Huaraz?

Juni, 2020|Kommentare deaktiviert für COVID-19 auch in Peru: Wie geht es derzeit dem Kläger Saúl Luciano Lliuya in Huaraz?

Der vom Oberlandesgericht Hamm zuletzt immer mehr ins Auge gefasste Ortstermin zur Beweisaufnahme in Huaraz wird sich durch die Corona-Krise und die damit verbundene Ausnahmesituation und Reisebeschränkungen nun leider weiter verzögern. Saúl Luciano und seiner [...]

Pressemitteilung Germanwatch: Große Auszeichnung für „den Mann, der Verantwortung für den ganzen Planeten übernimmt“

September, 2018|Kommentare deaktiviert für Pressemitteilung Germanwatch: Große Auszeichnung für „den Mann, der Verantwortung für den ganzen Planeten übernimmt“

Pressemitteilung Germanwatch Große Auszeichnung für "den Mann, der Verantwortung für den ganzen Planeten übernimmt" Saúl Luciano Lliuya mit Kasseler Bürgerpreis geehrt / Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber und Ökonomin Claudia Kemfert loben Verdienste des Peruaners um [...]

Klimagerechtigkeit braucht Ihre Unterstützung
Der Fall Huaraz zeigt die besondere Verantwortung großer Energiekonzerne auf

Der Andenstadt Huaraz (Peru) droht eine Flutkatastrophe. Ursache ist die klimawandelbedingte Gletscherschmelze. Wir unterstützen die Menschen dort, ihr Recht auf Schutz von den Verursachern einzufordern. Mit der gegen RWE eingereichten Klage verlangt erstmals ein massiv von den Risiken des Klimawandels Betroffener von einem der größten Treibhausgasemittenten in Europa, dass sich das Unternehmen an dringend notwendigen Schutzmaßnahmen beteiligen soll.

Dieses Factssheet gibt Ihnen auf vier Seiten einen Überblick über die Hintergründe und das Ziel dieser Musterklage im Fall Huaraz. Es zeigt außerdem Möglichkeiten auf, wie Sie Saúl Luciano Lliuya bei seinem Anliegen unterstützen können.

Germanwatch und das Verursacherprinzip im Klimaschutz: Der Fall Huaraz

>> Weitere Informationen, aktuelle Blogbeiträge sowie Links zu weiterführender Literatur finden Sie auf der Germanwatch-Themenseite

ABC Australia, 12.07.2020
Podcast: Climate in the Courtroom (Part 2 of 3): A fossil fuel company is sued. Now it speaks.

ABC Australia, 05.07.2020
Podcast: Climate in the Courtroom (Part 1 of 3): Why is this Peruvian farmer suing Germany’s largest power company RWE?

ila – Das Lateinamerikanische Magazin, 12.02.2020
Das ist bereits ein Präzedenzfall

#####################################################################

Süddeutsche Zeitung, 10.08.2019
Letzte Instanz

The New York Times Magazine, 09.04.2019
Climate Change Could Destroy His Home in Peru. So He Sued an Energy Company in Germany.

#####################################################################

TIME Magazine, 05.10.2018
Climate Change Could Destroy This Peruvian Farmer’s Home

HNA, 23.09.2018
Glas der Vernunft: Dieser Klima-Aktivist fordert Energiegigant RWE heraus

Deutsche Welle, 13.03.2018
Video: Klima-Klage aus Peru – Bauer verklagt RWE (04:14 Min.)

Handelsblatt, 02.01.2018
Grün und sozial per Geschäftsordnung

#####################################################################

Deutschlandfunk, 01.12.2017
„Entscheidung könnte massiv Druck aufbauen“

The Guardian, 30.11.2017
German court to hear Peruvian farmer’s climate case

Der Tagesspiegel, 15.11.2017
Gerichtsklage wegen CO2-Emissionen: RWE kann sich nicht aus der moralischen Verantwortung stehlen – RWE soll zahlen, weil der Klimawandel einen Gletscher in Peru schmilzt. Ist das gerecht?

Süddeutsche Zeitung, 13.11.2017
Teilerfolg für Klage eines peruanischen Bauern gegen RWE

BILD Online, 13.11.2017 (Video und Artikel)
Klimawandel-Prozess David gegen Goliath: Kleiner Peru-Bauer lässt Strom-Konzern zittern

#####################################################################

Süddeutsche Zeitung, 25.11.2016
Der Bauer, der gegen RWE klagt

International Business Times, 25.11.16
A Peruvian farmer is suing German energy giant RWE over climate change

Deutsche Welle, 25.11.2016
„Ich bitte RWE, Verantwortung zu übernehmen“

>> Weitere Medienresonanz entnehmen Sie bitte der Germanwatch-Themenseite

Saúl Luciano Lliuya aus Huaraz/Peru
Saul braucht Hilfe

"Ich bin froh, aktiv geworden zu sein und nicht einfach zu warten was passiert. Es ist überwältigend für mich, wie viel Interesse und Unterstützung ich in meinem Land und weltweit erfahren habe. Das gibt mir Mut und Kraft weiter zu machen. Der Klimawandel betrifft alle Länder der Welt, wir müssen uns deswegen für die Gerechtigkeit einsetzen."

Deutsche Welle Betrag zum Fall Huaraz

Sendung aus der Reihe „Made in Germany“ der Deutschen Welle vom 13.03.2018.

Ihre Unterstützung

MUSTERPROZESS GEHT WEITER – ORTSTERMIN STEHT AN – CORONA-PANDEMIE FÜHRT ZUR VERZÖGERUNG

Gemeinsam mit Germanwatch unterstützt die Stiftung Zukunftsfähigkeit seit 2015 den peruanischen Andenbauer und Bergführer Saúl Luciano Lliuya bei einer zivilrechtlichen Klima-Klage gegen den Energiekonzern RWE. Durch die klimawandelbedingte Gletscherschmelze ist ein Gletschersee oberhalb der Andenstadt Huaraz stark angewachsen. Im Falle eines Dammbruchs drohen Saúl Luciano Lliuyas Haus sowie einem großen Teil der unterhalb des Gletschersees gelegenen Stadt Huaraz eine Flutkatastrophe, von der bis zu 50.000 Menschen in Huaraz betroffen wären. RWE ist als Europas größter CO2-Emittent für rund ein halbes Prozent aller von Menschen verursachten Treibhausgasemissionen weltweit seit Beginn der Industrialisierung verantwortlich. Saúl Luciano Lliuya fordert, dass der Konzern für rund 0,5 % der am Gletschersee notwendigen Schutzmaßnahmen aufkommt.

Am 13.11.2017 hat der 5. Zivilsenat des OLG Hamm Rechtsgeschichte geschrieben: Er hat klar zu erkennen gegeben, dass große Emittenten wie RWE grundsätzlich verpflichtet sind, Betroffene von Klimaschäden in armen Ländern zu unterstützen. Damit begann die Beweisaufnahme der Klimaklage von Saúl Luciano Lliuya gegen RWE – ein großer Erfolg für den international sehr beachteten Musterprozess.

Im September 2018 wurden dann die beteiligten Sachverständigen durch das Oberlandesgericht Hamm benannt und es wurde entsprechend mit der Beweisaufnahme begonnen. In der ersten Beweisaufnahme werden Gutachten zu der Beweisfrage erstellt, ob das Haus und Grundstück des Klägers tatsächlich durch eine Flutwelle vom Gletschersee bedroht ist. Wenn diese positiv beantwortet wird, muss in der nächsten Beweisfrage geklärt werden, inwieweit der Klimawandel und die von den Kraftwerken der Beklagten freigesetzten CO2-Emissionen zur Gefahr einer Sturzflut aus dem Gletschersee Palcacocha beitragen.

Zur ersten Beweisfrage entschied sich das Gericht für einen Ortstermin in Huaraz/Peru. Die Festlegung des Ortstermins hat sich zunächst auf Grund eines fehlenden Rechtshilfeabkommens zwischen Deutschland und Peru sowie aktuell wegen der in Peru zur Ausnahmesituation führenden Corona-Krise verschoben. Aktuell wird der Ortstermin derzeit nicht stattfinden können.

Die Dramatik der Situation vor Ort hat sich bereits gezeigt, als am 5. Februar 2019 eine Eislawine in den Gletschersee stürzte und 4,5 m hohe Wellen ausgelöst wurden. Der 7 Meter hohe Damm konnte die Wellen zwar halten, aber dieses Ereignis verdeutlicht die Gefährdung eines erheblichen Teils der Stadt Huaraz, da durch eine größere Lawine eine Überspülung des Damms jederzeit geschehen könnte.

Sie können diesen Musterprozess durch Spenden auch weiterhin fördern und somit Saúl Luciano Lliuya und seine Familie unterstützen! Unsere Stiftung hat sich gegenüber dem Kläger verpflichtet, für alle Gerichts-, Anwalts- und Gutachtenkosten aufzukommen.

 

Bankverbindung

GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE 77 4306 0967 0014 0396 00
BIC: GENODEM1GLS
Stichwort: Huaraz

Oder direkt über Betterplace

Hintergrundinformationen

Saúl Luciano Lliuya erklärt die Situation am Palcacocha

Ausführliche Hintergrundinformationen zum Fall Huaraz, der Klage und der Bedrohungslage entnehmen Sie bitte der Germanwatch-Seite unter folgendem Link http://germanwatch.org/de/der-fall-huaraz

Tagesschau stellt Saúl Luciano Lliuya vor

Lutz Weischer von Germanwatch erzählt in seinem TEDx Talk zum Fall Huaraz, und erläutert warum Saúl Luciano Lliuya aus Peru für ihn ein Superheld ist.